» Passwort vergessen

09.12.2015

Zwei GfE Anträge zum Straßenverkehr in der Kernstadt


Die Stadtratsfraktion der GfE möchte mit zwei Anträgen zwei Probleme des Einbecker Straßennetzes lösen.

Zum einen geht es um die Beneunng der Verbindungsstraße zwischen der Papenstraße und der Hägerstraße, die nach mittlerweile über 30 Jahren des bestehens noch keinen Namen bekommen hat.

Die Stadtratsfraktion der GfE hat diesbezüglich vorgeschlagen die Straße "Im Kuhlgatzhof" zu benennen.

Bei dem Kuhlgatzhof handelt es sich um eine Bezeichnung für das heutige Haus Papenstraße 1-3, welches früher einen landwirtschaftlichen Hof der Familie Kuhlgatz bezeichnete. Anfang des 20. Jahrhunderts war der Kuhlgatzhof ein Zentrum für Kulturschaffende in Einbeck, so hat unter anderem der Maler Kurt Hensel hier gewirkt, dessen Grabplatte noch heute auf dem Neustädter Kirchhof an dem Grabmahl der Familie Kuhlgatz zu finden ist.

Der zweite Antrag der Stadtratsfraktion beschäftigt sich mit der Verkehrsführung im Bereich des StadtMuseum.

Die derzeitige Verkehrsführung "Auf dem Steinwege" und dem "Haspel" lassen teilweise eine Beachtung der Straßenverkehrsordnung faktisch nicht zu. Aus diesem Grund sieht die GfE hier einen Handlungsbedarf, der verschiedene Lösungsoptionen zulässt. Das Thema wird nun am 12.01.2016 im Stadtentwicklungsausschuss beraten.


HomeImpressumDatenschutz