» Passwort vergessen

30.06.2016

Pressemitteilung über die Aufstellungsversammlung


 

Die unabhängigen Wählergemeinschaften „Gemeinsam für Einbeck“ und die „Bürgerliste Kreiensen“ beschlossen Mitte 2015 zur „Bürgerliste gemeinsam für Einbeck“ zu fusionieren, um zur Kommunalwahl 2016 als eine politische Gruppierung anzutreten. Die Landeswahlleitung sah darin ein Problem. In Hannover vertrat man die Ansicht, dass der Wähler nicht davon ausgehen könne, dass die neue Bürgerliste GfE identisch mit der alten Unabhängigen Wählergemeinschaft GfE sei.

 

Da hilft nur ein gesunder Pragmatismus: Mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 14. Juni 2016 hob die GfE die Fusion und Namensänderung kurzer Hand wieder auf und tritt nunmehr getrennt und unverdrossen - ob der bürokratischen Hürde - mit 20 Kandidaten in allen fünf Wahlbereichen der Stadtratswahl und drei Kandidaten zur Kreistagswahl sowie drei Kandidaten für die Ortsratswahlen an. Gleichwohl steht fest, nach der Wahl wollen die Unabhängigen - wie bisher – zusammenarbeiten.

 

In ihrer Mitgliederversammlung am 14. Juni 2016 haben die Mitglieder der unabhängigen Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Einbeck“ für die Stadtratswahl am 11. September 2017 für die Wahlbereiche I bis IV folgende Kandidaten aufgestellt: Im Wahlbereich I (Einbeck Nordstadt) werden Cornelia Lechte (Platz 1), Udo Mattern (Platz 2), Peter Osterloh (Platz 3)und Edmund Gräfenhahn auf Platz 4 kandidieren. Im Wahlbereich II (Einbeck Südstadt) treten Armin Hinkelmann auf Patz 1, Georg Folttmann auf Platz 2 sowie Marc Hainski auf Platz 3 an. In dem Bereich III (Einbeck Ortschaften Nordbereich) stellen sich Heidrun Niedenführ (Platz 1) und Erhard Wünsche (Platz 2) zur Wahl. Für den Wahlbereich IV (Einbeck – Ortschaften Südbereich) wollen sich Albert Thormann (Platz 1) Fritz Hoffmann (Platz 2) und Gunnar Schweigl (Platz 3) im Rat der Stadt Einbeck engagieren.

 

Für den Kreistag kandidieren im Wahlbereich Einbeck/Bad Gandersheim Marc Hainski auf Platz 1, Cornelia Lechte auf Platz 2 sowie Udo Mattern auf Platz 3 der GfE-Liste.

 

Die Bürgerliste Kreiensen tritt wie bei der letzten Wahl nur im Wahlbereich V (Kreiensen) an, um die gute Arbeit mit der GfE im Einbecker Stadtrat fortzusetzen. Zur Wahl stehen dort auf Platz 1 Frank-Dieter Pfefferkorn, auf Platz 2 Reinhard Brinckmann, auf Platz 3 Petra Bohnsack, auf 4 Michael Becke, auf 5 Hans-Hennig Eggert, auf 6 Ernst-Christoph Pralle, auf 7 Michael Kusch und auf Position 8 Hans-Lothar Gute.

 

Für den Ortsrat Kreiensen wurden Hans-Hennig Eggert (Platz 1), Hans-Lothar Gute (Platz 2) sowie Michael Kusch auf Platz 3 von der Bürgerliste nominiert.

 

Allen Kandidaten gebührt für ihre Bereitschaft sich ehrenamtlich in den kommunalen Gremien zu engagieren unsere Anerkennung. Großen Dank schulden wir Bürger insbesondere den scheidenden Rats- und Kreistagsmitgliedern Dr. Ursula Beckendorf, Siegfried Kappey (Kreistag), Rainer Koch und Dr. Oliver Rittmeyer. Ihre ehrenamtliche Arbeit für unsere Stadt kann man nicht genug wertschätzen. Die Unabhängigen Wählergemeinschaften „Gemeinsam für Einbeck“ und „Bürgerliste Kreiensen“ danken ausdrücklich auch allen scheidenden Germienmitgliedern der Parteien für ihren langjährigen Dienst an unserer Gesellschaft.

 


HomeImpressumDatenschutz